Rally (Orientierungsfahrt) vom 9. Juli 2005

Bei wechselhaftem Wetter (fast alle hofften der Natur zu liebe auf Regen) fanden sich 12 Mannschaften zum Treffpunkt bei Heiri Abächerli in Vesime ein. Egli's wurden schon vor dem Start mit einem Lenkungsbruch aus dem Rennen geworfen - hatten aber Glück im Unglück dass nichts ernsthaftes passierte.

Zuerst ging es Richtung Roccaverano, wo auf dem Campo Sportivo Petanque gespielt wurde. Bühler's erklärten umsichtig die Regeln und sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

Weiter in Richtung Serolo war es eine besondere Aufgabe die Bräuninger's zu finden. Schlaumeier suchten sich einfach ein Lotse ;-)  Unter fachmännischer Leitung von Traudi musste jeder Teilnehmer selbst ein Bild malen - ob mit Wasserfarben oder mit Stiften durfte gewählt werden.

 Dann ging es Richtung Olmo Gentile zu Dolf's, wo die Geschicklichkeit im Traktor- und Motorkarren fahren geprüft wurde. Es brauchte volle Konzentration um das Punktemaximum zu erreichen - nicht viele kamen fehlerfrei durch. 

Viele verschiedene Wege führten dann nach Gorzegno zu Hofmann's, wo die Botanik auf dem Programm stand. Ab Bildern mussten Heilkräuter und deren Wirkung erkannt werden.  Gut dass diese Aufgabe am "Schärme" gelöst werden konnte - zog  doch ein Gewitter über diese Region. Die Aufgaben waren so schwierig, dass die meisten versuchten ein wenig zu schummeln.

Der nächste Posten war wieder sportlich, Bogenschiessen war in Bergolo bei Trumpf's angesagt. Dass dabei nicht jeder ins Schwarze treffen wollte ist gut, denn im Bogenschiessen sollte man ins Gold treffen - das Maximum von 10 und 9 Punkten ist gelb. Ein Kunststück gelang dabei Turi Kislig, der alle drei Pfeile ins Gold setzte :-))

Bei fortgeschrittener Zeit ging es dann ins Villaggio Erica in Bergolo wo Hans Meier und Sandra Lötscher zum Abschluss den Teilnehmer eine kuriose Aufgabe stellten: Es mussten zwei Weine aus unserer Region erkannt werden, degustiert wurde jedoch aus Wein- Mineral- und  Grappagläsern.

Nach dem wohlverdienten Nachtessen wurden die Punkte für die gemahlten Bilder vergeben. Einige Kunstwerke wurden bewundert und schon bald über Verkaufspreise verhandelt :-)

Robi Dolf, der vorbildliche Organisator dieses Anlasses konnte dann die Siegerehrung vornehmen.

1. Hans Reiser mit Margirt Reichmuth

2. Josef Kurmann mit Annalisa Zürcher

3.  Fredy von Ballmoos mit Maria

4. Bruno Wandeler mit Christina

5. Turi Kislig mit Marianne

Vielen Dank an Robi Dolf für den gelungenen, in jedes Detail geplante Anlass. Auch den Postenleuten und Marlene Irniger gebührt Dank - und natürlich auch ein "Dankeschön" den sportlichen, fairen Teilnehmer die ohne Proteste und Doping zum Gelingen des Rallys beigetragen haben. Wir freuen uns alle bereits für die nächste Auflage im 2006.