Flohmarkt am 25. Mai 2008

 

 

 

Wie bei Märkten üblich, will auch der Durst und Hunger gestillt werden. Die Tische im Restaurant begannen sich zu füllen und Essensbons wurden gekauft. Wir wurden mit Ravioli, einem Secondo und Dessert bedient und auch Flüssigkeiten gabs genug. An dieser Stelle danken wir den Verantwortlichen des Pro-Loco-Vesime für ihren Einsatz und gratulieren zum Gelingen dieses gemeinsamen Italienisch-Schweizerischen-Handelstreffens.
Wir an unserem Schweizer-Tisch stellten beim Secondo jedoch ein selektives Essverhalten fest und ein Teil des Fleisches wurde für unsere geliebten Vierbeiner auf die Seite gelegt. 
 
Zur grossen Ueberraschung aller kamen wir musikalisch aber voll auf unsere Kosten. Ein Männerchor aus dem Kt. TG legte bei uns Zwischenstation ein und die sieben Männer füllten mit ihren wunderbaren Darbietungen das ganze Restaurant. Leider mussten diese Herren recht zeitig aufbrechen, fuhren sie doch im strömenden 'Schiff' retour in die Schweiz.
 
Fürs nächste Jahr wünschen wir uns und allen Marktfahrern Sonnenschein und viele kaufs- und verkaufswillige 'Händeler'.

     

Der Regen scheint in letzter Zeit unser täglicher Begleiter zu sein. Zu Beginn des Sonntags dachten wir noch an Sonne, je weiter der Tag jedoch fortschritt, desto mehr gingen diese Wünsche baden.
 
Der Regen war es auch, der vermutlich einige Aussteller vom Präsentieren ihrer Verkaufs- oder Tauschwaren abhielt. Dennoch hat ein Grüppchen Unverdrossener seine Gegenstände präsentiert und das Kaufinteresse war geweckt. Wie schon vor zwei Jahren ist der Platz für diesen Anlass ideal und die Verkaufsgespräche konnten im Trockenen abgewickelt werden. Diesmal waren wir Schweizer gegenüber den italienischen Marktfahrern in der Mehrzahl aber im Aushandeln eines guten Preises hielten wir uns die Waage.