Flohmarkt in Vesime vom 9. Mai 2009

Das Wetter war am diesjährigen Flohmarkt in Vesime gar nicht schlecht, eher sogar angenehm warm, ohne sommerlich heiss zu sein. Dies ist angesichts des Wetterverlaufs in letzter Zeit gar nicht selbstverständlich gewesen. Doch dafür fehlte es entschieden an dem für einen Markt nötigen Zulauf. Eine eigenartige Kombination: noch nie gab es so viele Waren und so wenige Käufer!  In der Zeit von 9 Uhr morgens bis nach 4 Uhr nachmittags konnten zwar insgesamt über 32 Schweizer (und zusätzlich eine Handvoll Kinder) gezählt werden, auch einige Vierbeiner harrten der Dinge, aber die Vesimeser liessen sich nur ganz spärlich blicken. Glücklicherweise liess die Profiküchenmannschaft des Pro Loco Vesime ihre Köpfe nicht hängen und legte sich fürs Mittagessen tüchtig ins Zeug. Zur Ankurbelung des Restaurationsbetriebs reduzierte sie sogar den Preis fürs Mittagessen auf 13 Euro. Natürlich, Geselligkeit lässt sich auch im kleinen Rahmen pflegen – denn der Käufer war König und am Mittagstisch gab’s dann wie immer lebhafte Gespräche.

In der anschliessenden Manöverkritik des Unterzeichnenden mit dem Präsidenten des Pro Loco und dem Sindaco nahmen letztere galanterweise die „Schuld“ auf sich. Wir haben nach längerer Diskussion dann beschlossen, den nächsten Flohmarkt mit einem Dorffest in Vesime zu kombinieren und im Dorf selber abzuhalten. Si vedrà….

Kurt Hägi