Generalversammlung vom 16. April 2010
Das Wetter am Tag unserer Generalversammlung war symptomatisch für den bisherigen  Frühling in diesem Jahr: Nach gelungener und überstandener GV im „Al Castlè“ in Montabone ging man so um Viertel nach Zwölf zum Aperitif ins Freie; über die Mittagszeit fühlte es sich draussen vorerst lauwarm wohl an. Nach einiger Zeit war man dann aber froh, wieder ins Agriturismo reinzugehen, zum geselligen Zusammensein bei Speis und Trank…

Die Anwesenden 64 Mitglieder des Circolo Svizzero del Sud Piemonte hiessen alle Anträge des Vorstandes einstimmig gut.

Genehmigt wurden somit der Jahresbericht 2009, die Rechnung 2009 sowie das Budget 2010.

Der Mitgliederbeitrag wird unverändert belassen und beträgt daher für das laufende Jahr 25 Euro pro Haushalt. Wer ihn noch nicht bezahlt hat, übergibt ihn am besten einem Vorstandsmitglied. Damit fallen keine Spesen an. Die Einzahlung auf das Postcheckonto des Circolo (Nummer findet sich in unseren Briefköpfen) ist mit Kosten für das zahlende Mitglied und den Circolo verbunden.

Der Vorstand setzt sich nach dem Ausscheiden von Maria von Ballmoos – sie geht in die Schweiz zurück – bis zur nächsten GV wie folgt zusammen: Kurt Hägi (Präsident), Marianna Kislig (Sekretärin), Marlène Irniger (Finanzchef), Heinz Aeschlimann (Webmaster) und neu Babette Schindler (Organisatorin von Anlässen) zusammen. Ein herzliches Dankeschön ging an Maria für ihre grosse Initiative und enorme Schaffenskraft. Die besten Wünsche galten Babette; sie strahlt ein starkes Engagement aus.

Als Revisoren der Rechnung 2010 gewählt sind Michael Sauter, Elisabeth Grob und als Ersatz Peter Meier. Ihnen gilt ein grosser Dank für ihre gewissenhafte Arbeit. Gedankt wurde ebenfalls jenen Vereinsmitgliedern, die bei den Anlässen mitgeholfen haben. Ihr Beispiel soll uns allen Ansporn sein.

Kurt Hägi